Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das leben will.

(A. Schweitzer)

Ein Entwicklungstrauma…

… entsteht meist bevor die Menschen eigene Bewältigungsmechanismen für stressige und belastende Situationen entwickelt haben – also in sehr frühkindlichen Entwicklungsphasen.

 

Entwicklungstraumata sind meist lang andauernd, d. h. der Mensch ist in seinen frühen Entwicklungsphasen, vielen dem Alter nicht angemessen Situationen ausgesetzt gewesen, die meist lang andauernd oder immer wiederkehrend und somit für die Persönlichkeit prägend waren. Unter Umständen bis zu dem Punkt, an dem man von einer sogenannten Trauma-Persönlichkeit sprechen kann.

Weiterlesen

Das Ziel…

…der Körperpsychotherapie ist es, die o. g. überwältigenden Emotionen, die in der frühen kindlichen Entwicklung direkt im Körper und im Nervensystem abgespeichert wurden, wieder zu lösen.  

 

Die therapeutische Arbeit, ich nenne es eher die Beziehungsgestaltung mit Menschen und deren frühen Verletzungen, Bindungsunterbrechungen und Traumen, unterscheidet sich gravierend von der Arbeit mit Schocktraumata. Wie bereits im Bereich Traumatherapie erwähnt, sind Schocktraumata singuläre, überwältigende Ereignisse, die unsere gesamten Bewältigungsstrategien überfordern.

Weiterlesen