Zum Hauptinhalt springen

"Corona und was nun/tun?"

Kosten: 220,- € plus 19% MwSt.

Supervisions-Wochenende für alle Menschen in beratenden, therapeutischen und pädagogischen Berufen. Auch für solche, die noch in Weiterbildung bzw. in Ausbildung sind!

In „Corona-Zeiten“ stehen wir in der therapeutischen/beratenden/pädagogischen Arbeit vor großen Herausforderungen. Menschen in dieser so dauerhaften Krisen-Situation zu unterstützen und zu begleiten ist, aufgrund der häufig fehlenden Perspektive und der fehlenden Aussicht auf einen „normalen Alltag“ geprägt. Die Menschen leiden unter Erschöpfung, Überforderung, Hilflosigkeit, Angst und Panik, Verzweiflung und Enttäuschung.

Wie können wir:

  • in unseren jeweiligen Berufsfeldern für eine tragende und sinngebende Intervention bzw. Unterstützung sorgen?
  • in unserer Arbeit Ressourcen für uns selbst finden und Kraft tanken, so dass wir weiterhin als stützende und unterstützende Begleiter: innen da sein können?
  • Ressourcen mit dem Klienten: innen finden und integrieren?
  • Klient: innen unterstützen nicht auf alte regressive Überlebensmuster zurückzugreifen, sondern auch in der Krise neue Strategien entwickeln und integrieren?
  • einen geschützten und sicheren Raum für alle Anliegen schaffen, ohne uns dabei zu verausgaben?
  • trotz Kontaktbeschränkungen, Gemeinschaft und Beziehungsfähigkeit als gesundheitsfördernd, sowohl körperlich als auch emotional, und gesellschaftlich wichtigen Lebensbestandteil unterstützen?